top of page

Leichte Fenchel-Pasta


Pasta mit Fenchel und Parmesan in einer weißen Auflaufform steht auf einem grünem Küchentuch.




Fenchel, die tolle Knolle mit dem eigenwilligen Geschmack, ist nicht nur in der kalorienbewussten Küche ein Allrounder, sondern durch seine Nährstoffe auch in der Heilkunde. Im Fenchel steckt Calcium, Vitamin B für die Nerven, eine hohe Dosis Vitamin C für das Immunsystem, Vitamin E sowie Folsäure und Magnesium. Seine ätherischen Öle, die in der Fenchelsaat zu finden sind, wirken sich wohltuend auf Magen und Darm aus und lindern Beschwerden. Bei Babys oder Kleinkindern, aber auch bei Erwachsenen hilft ein Fenchel-Tee gut bei Koliken Frauen greifen gerne auf Fenchel zurück, wenn sie Menstruationsbeschwerden haben, denn auch da wirkt er krampflösend.


Zuckerschoten sind "gesünder", als es ihr Name suggeriert. Mild und süßlich im Geschmack sind Zucker- oder Kaiserschoten die einzigen Hülsenfrüchte, die man roh essen kann und auch hin und wieder sollte, da man so die höchste Dosis gesunder Inhaltsstoffe bekommt. Die Süßen unter den Hülsenfrüchten enthalten relativ viel Vitamin C und sind auch in Sachen Eiweiß gut aufgestellt. Auch wirken sie nicht so blähend wie andere Hülsenfrüchte, enthalten jedoch viel Histamin und sollten bei einer Unverträglichkeit nur mit Vorsicht genossen werden.


Das Wochenrezept ist eine herbstliche Kombination mit interessantem Geschmack. Die Tomaten geben dem Ganzen eine feine Säure, was durch die Süße der Schoten abgemildert wird. Lass es dir schmecken!


Leichte Fenchel-Pasta


Zutaten


  • 350 g Pasta nach Wahl

  • 2 Fenchelknollen

  • 50 g Zuckerschoten

  • 15 Kirschtomaten

  • 3 Schalotten

  • 4 Knoblauchzehen

  • Olivenöl

  • Parmesan

  • Salz und Pfeffer

  • etwas Basilikum und Fenchelkraut

So geht's:


  1. Pasta nach Anleitung kochen.

  2. Währenddessen das Gemüse vorbereiten. Dazu den Fenchel waschen, Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Die Zuckerschoten waschen und in Streifen schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren. Den Knoblauch schälen und fein hacken sowie die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden.

  3. Die fertiggekochte Pasta abtropfen lassen und kurz beiseitestellen.

  4. Bis auf die Tomaten das kleingeschnittene Gemüse in einer großen Pfanne (am besten nimmst du einen Wok) goldbraun anbraten.

  5. Anschließend die Tomaten hinzufügen, kurz mit braten und den ganzen Pfanneninhalt würzen und abschmecken.

  6. Zum Schluss die fertige Pasta hinzufügen, alles nochmal gut durchmengen und servieren. Mit frisch gehobeltem Parmesan bestreuen, mit etwas Fenchelkraut (sofern übrig) garnieren und genießen.


Guten Appetit!

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page