top of page

Vegane Linsenpasta mit Spargelbrokkoli (Bimi)

Aktualisiert: 18. März


Ein weißer Teller mit Einer Portion Nudeln, Brokkoli, Rucola und Parmesan




Habt ihr schon Mal etwas von Spargelbrokkoli gehört? Der Name klingt erst einmal etwas verwirrend, doch ist einfach erklärt: Diese relativ neue Kreuzung aus Brokkoli und dem chinesischen Kai-Lan Kohl hat lange dünne Stiele und schmeckt süßlich, daher lag der Vergleich mit unserem grünen Spargel wohl recht nah. Mittlerweile

hat sich auch der Name Bimi für dieses spannende Wintergemüse durchgesetzt. Falls ihr es nun selbst einmal probieren möchtet, kommt hier ein Rezeptvorschlag für euch, der uns mal wieder von unserer tollen Partnerin Marianne Rocher zur Verfügung gestellt wurde.


Als Veganerin achtet Marianne natürlich darauf, genug pflanzliche Proteine in ihren Rezepten unterzubringen. Deshalb greift sie für Ihre Pasta mit Spargelbrokkoli nicht zu den klassischen Weizennudeln sondern zu einer Alternative aus Linsen. Natürlich darf auch die vegane Parmesanalternative für die nussige Note nicht fehlen.


Vegane Linsenpasta mit Spargelbrokkoli (Bimi)


Zutaten


  • 250 g rote Linsenpasta

  • 400 g Bimi oder Brokkoli

  • 1 Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 EL Speiseöl zum Braten

  • 2 TL Walnußöl

  • 2 Handvoll Rucola

  • 80 g veganer Parmesanersatz

  • Pfeffer zum Würzen

 

So geht's:


  1. Pasta nach Packungsanleitung kochen.

  2. Den Spargelbrokkoli waschen, die Röschen entfernen und beiseitestellen, die Stängel klein hacken. Die Zwiebel schälen und schneiden, die Knoblauchzehe fein hacken. Den Rucola waschen, trocknen und grob hacken.

  3. In einer großen Pfanne Zwiebel, und den gesamten Kohl (Stängel + Röschen) mit etwas Speiseöl ein paar Minuten anbraten, zwischendurch den Knoblauch dazu geben.

  4. Die Hitze reduzieren und den Parmesan frisch mit in die Pfanne reiben.

  5. Wenn die Nudeln gar sind abgießen, noch leicht feucht mit in die Pfanne geben, kräftig rühren und alles mit Pfeffer abschmecken.

  6. Pasta auf den Tellern anrichten, mit Walnußsöl verfeinern, etwas Rucola darüber geben und nach Geschmack eine Extraportion Parmesan über das Gericht reiben.

Guten Appetit!

141 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page