top of page

Unser Lieferant des Monats: Yuuniwa

Aktualisiert: 8. Mai

Eine eigene Firma zu gründen ist ein großer und aufregender Schritt. Zenny und Anne-Sophie haben ihn 2021 gewagt und das Unternehmen Kenko gegründet. Unter der Marke Yuuniwa produzieren die beiden Berlinerinnen nun asiatische Soßen, die wir vor Kurzem auch in unser Sortiment aufgenommen haben.


Links eine junge weiße Frau mit braunen Haaren, neben ihr eine junge chinesische >Frau mit schwarzen Haaren im Zopf die einen weißen kleinen Hund im arm hält


Wie es meistens so ist, beginnt auch die Geschichte von Yuuniwa lange vor der Gründung des Unternehmens. Zenny und Anne-Sophie waren lange Zeit Kolleginnen im selben Unternehmen. Zenny war dort im Einkauf tätig, Anne-Sophie im Marketing. Hier entwickelte sich eine langjährige Freundschaft zwischen den beiden, während sie ihre ersten Erfahrungen für unternehmerische Tätigkeiten sammelten.


Wie alles begann...


Die Inspiration für Yuuniwa entstand aus Zennys Liebe zum Kochen. Sie wuchs in China auf; ihre Eltern, die später nach Deutschland zogen, eröffneten hier ein Restaurant. Nachdem ihre eigenen Kinder geboren waren, kam in Zenny der Wunsch auf, beim Kochen weniger Geschmacksverstärker und E-Stoffe zu verwenden. So begann sie ihre eigenen Soßen zu kochen. Ihr hausgemachtes Chiliöl verteilte sie in ihrem Bekanntenkreis – und bekam durchgehend begeistertes Feedback.  


Irgendwann erhielt auch Anne-Sophie, die zu diesem Zeitpunkt in Paris lebte, eine Probe und war ebenso begeistert. Von ihr kam schlussendlich die Idee, tatsächlich ein Unternehmen zu gründen, und zwar gemeinsam - somit war Yuuniwa geboren. Der Markenname Yuuniwa setzt sich zusammen aus den Worten „Yu Yuan“, einem besonders kunstvoll gestalteten Garten in Shanghai und „Niwa“, dem japanischen Wort für Garten.

Los ging es bei Yuuniwa mit drei verschiedenen Soßen: Hot Chili, Sweet Chili und Hoisin. Bei der Entwicklung der Rezepturen war es den beiden wichtig, dass die Schärfe der Chilis die natürlichen Aromen der anderen Zutaten nicht überdeckt, sondern sich diese ebenfalls entfalten können. Geschmacksverstärker kommen dabei nicht zum Einsatz. Um sicher zu gehen, dass der Schärfegrad korrekt ist, sind die Zenny und Anne-Sophie selbstverständlich immer bei der Produktion dabei und schmecken ab.


Neben dem Geschmack zählt für die beiden außerdem die Qualität und Frische der Zutaten. Von Anfang an war klar: Pestizide haben in den Soßen nichts verloren! Die Entscheidung, ausschließlich Bio-Zutaten zu verwenden, lag deshalb nahe. Das langjährige Interesse an Biolebensmitteln hat sich bei den beiden verstärkt, seitdem sie Mütter geworden sind.


Asiatische Soßen - und trotzdem regional?


Ihre Rohstoffe beziehen die beiden unter Anderem vom Bauer ihres Vertrauens Marius Wöllner in der Altmark in Sachsen-Anhalt. Dazu kommen weitere demeter Felderzeugnisse sowie verschiedene Chilisorten aus der ganzen Welt. Sie bemühen sich darum, viele andere Rohstoffe regional zu beschaffen, zum Beispiel durch die Umstellung von Rohrzucker auf Rübenzucker und von Meersalz auf Steinsalz.


Produziert werden die Soßen bisher auf dem Biohof Lindenberg, doch nun steht ein Umzug in das Hanfwerk in Oranienburg an. Dort werden bereits Bio-Lebensmittel aus Nutzhanf produziert. Im Hanfwerk können die beiden Berlinerinnen ihre Produktion zukünftig selbst leiten. Durch das langsame und stetige Wachstum konnten bereits einige Prozesse optimiert werden, was sich auch positiv auf die Preise auswirkt. Statt beispielsweise Pflaumenmus für die Hoisin-Soße zuzukaufen, stellen sie es nun selbst her.



6 Flaschen und Gläsern mit Soßen der Marke Yuuniwa


Mittlerweile bietet Yuuniwa sechs verschiedene Soßen an, die ihr auch alle bei uns im Shop findet. Doch auch die Produktentwicklung geht weiter: Zenny arbeitet bereits in ihrer Küche an einem Rezept für Erdnusssoße. Auch asiatische Suppen im Glas sind für die Zukunft geplant. Wir sind gespannt und freuen uns, euch als einziger Lieferdienst die Produkte von Yuuniwa anbieten zu können. Der Unternehmergeist von Zenny und Anne-Sophie, ihre Liebe zu Bio-Lebensmitteln und vor allem ihre leckeren Soßen haben uns überzeugt und wir hoffen, dass auch ihr auf den Geschmack kommt.


Falls ihr nicht wisst, was ihr mit den Soßen kochen sollt, dann schaut doch mal auf unserem Rezeptblog vorbei. Zenny hat für uns ein Rezept geschrieben, in dem die milde Japan Currysauce zum Einsatz kommt:


34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page