top of page

Ramen-Nudelsuppe mit Pak Choi


Eine graue Schüssel auf einem grauen Tisch, darin eine klare Brühe mit Nudeln, Pilzen und Pak Choi.




Für die Brühe dieser wärmenden und milden Nudelsuppe gibt es unterschiedliche Rezepte, hier findet ihr eine einfache aber aromatische Variante mit Miso. Miso ist ein grundlegender Bestandteil der japanischen Küche und erhält seinen charakteristischen Geschmack von fermentierten Sojabohnen.


Knuspriger Pak Choi und Shiitake-Pilze passen trotz ihrer asiatischen Herkunft wunderbar in unsere Winterküche, aber das Tolle an Ramen-Nudelsuppe ist, dass einfach jedes Gemüse verwendet werden kann, auf dass ihr Lust habt. Außerdem passt auch scharf angebratenes Fleisch, Tofu oder ein weich gekochtes Ei wunderbar in die Brühe. Ein bisschen Sesam oben drauf und schon habt ihr im Handumdrehen eine leichte und gesunde Suppe auf dem Tisch.


Ramen-Nudelsuppe mit Pak Choi


Zutaten


  • 200 g Mie Nudeln

  • 75 g Shiitake-Pilze

  • 300 g Pak Choi

  • 50 g Schalotten

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 daumengroßes Stück Ingwer

  • 1 l Misobrühe

  • 2 EL Sesamöl

  • 1 EL Sojasoße

  • 1 EL Mirin (Reisessig)

So geht's:


  1. Die Nudeln nach Packungsangabe zubereiten.

  2. Den Pak Choi und die Pilze reinigen und in dünne Streifen schneiden. Die Schalotten, den Knoblauch und den Ingwer schälen und klein hacken. Wenn möglich im Mörser zu einer Paste verarbeiten.

  3. 1 Liter Misobrühe nach Packungsangabe anrühren, alternativ 3 EL Misopaste in einem Liter warmen Wasser auflösen.

  4. Ingwer, Knoblauch und Schalotten in einem Topf in dem Sesamöl auf kleiner Flamme kurz anbraten, dann mit der Brühe ablöschen und diese zum Köcheln bringen.

  5. Sojasoße und Mirin zu der Brühe geben und die Pilze und den Pak Choi darin für nur 2 bis 3 Minuten mitkochen. Dann sofort von der Hitze nehmen.

  6. Die gekochten Nudeln in Schüsseln verteilen und mit der Brühe übergießen. Das Gemüse darauf legen und nach Wunsch mit Sesam garnieren.

Guten Appetit!

510 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page