top of page

Topinambursuppe mit Apfel


Nahaufnahme von Kartoffelsalat mit Radieschen und Gurke auf einem Teller




Die Topinambursaison geht langsam zu Ende, jetzt gilt es also, die letzten Reste aus der regionalen Ernte zu verarbeiten. Die kleine Knolle macht in den letzten Jahren endlich wieder ihr Comeback, obwohl sie eigentlich schon seit Jahrhunderten in Europa angebaut wird und gar kein neues Trendgemüse ist. Sie wurde in Deutschland lediglich von der Kartoffel verdrängt, obwohl sie ebenso vielfältig, lecker und sättigend ist.


Probiert einfach diese feine Topinambursuppe aus und überzeugt euch selbst! Das nussige, süßliche Aroma der Topinambur passt perfekt zum Apfel und es ergibt sich eine milde, fruchtige und doch herzhafte Kombination. Mit ein paar knusprigen, gerösteten Topinamburscheiben obendrauf ein Genuss.


Topinambursuppe mit Apfel


Zutaten


  • 600g Topinambur

  • 200 g Kartoffeln (mehligkochend)

  • 1 kleine Zwiebel

  • 1 Apfel

  • 2 EL Butter

  • 100 ml Weißwein

  • 600 ml Gemüsebrühe

  • 200 ml Sahne

  • Lorbeerblatt

  • Pfeffer & Muskat

So geht's:


  1. Topinambur, Kartoffeln und Apfel schälen und in daumengroße Stücke schneiden. Die Zwiebel fein hacken. Eine Knolle Topinambur beiseite nehmen und in feine Scheiben schneiden oder hobeln.

  2. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin anbraten, bis sie glasig wird. Das restliche Obst und Gemüse sowie das Lorbeerblatt dazu geben und einige Minuten anschwitzen, dann mit dem Weißwein ablöschen und kurz köcheln lassen.

  3. Die Gemüsebrühe hinzugeben und alles zusammen mindestens 15 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Topinamburscheiben in der restlichen Butter anbraten, bis sie knusprig sind.

  4. Das Lorbeerblatt aus der Suppe entfernen, die Sahne dazu geben und alles mit einem Pürierstab oder im Standmixer pürieren. Die Suppe mit Pfeffer und Muskat abschmecken. Beim Servieren mit dem gerösteten Topinambur dekorieren.

Guten Appetit!

146 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page