top of page

Indischer Rahmspinat mit Käse


Indischer Rahmspinat mit Käse, oder auch Palak Paneer, serviert in einer goldenen Metallschale.




Diese Woche geht es weiter mit asiatischen Rezepten, dieses Mal mit einem klassischen Gericht aus Indien. Palak Paneer, eine Spinatsoße mit dem typischen indischen Frischkäse Paneer, ist zwar kräftig gewürzt, aber überhaupt nicht scharf. Es ist ein mildes vegetarischen Gericht, welches einen einfachen Einstieg in die indische Küche bietet, die meisten Zutaten auch bei uns bereits bekannt sind.

Ausschlaggebend für den Geschmack ist das Gewürz Garam Masala, eine ayurvedische Mischung aus Gewürzen wie Pfeffer, Zimt, Kardamom und Nelken. Der Frischkäse Paneer ist ebenso eine Besonderheit: Wir denken bei dem Begriff Frischkäse an Aufstrich, es ist jedoch einfach Käse welcher nicht gereift wird. Das ist auch beim Paneer der Fall, der trotzdem schnittfest ist und sich in der Pfanne knusprig anbraten lässt, ohne zu schmelzen. Wer auf Milchprodukte verzichtet kann den Käse problemlos durch Tofu ersetzen.

Zu der cremigen Spinatsoße wird Reis serviert, aber auch indisches Fladenbrot wie Naan passt natürlich gut dazu.


Indischer Rahmspinat mit Käse


Zutaten


  • 200 g frischer Spinat

  • 1 kleine Zwiebel

  • 1 Tomate

  • 1 daumengroßes Stück Ingwer

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 gelbe oder grüne (milde) Chili

  • 10 g Cashewnüsse

  • 3 EL Bratöl

  • 200 g Paneer Käse

  • 150 ml Wasser

  • Prise Salz

  • ½ TL Garam Masala

  • je ¼ TL Kreuzkümmel, Kardamom, Nelken

So geht's:


  1. Den Spinat waschen, von den harten Stielen befreien und grob hacken. Zwiebel, Tomate, Knoblauch, Ingwer und Chili sehr fein hacken.

  2. Den Spinat, die Chilischote und die Cashews in 1 EL Öl kurz dünsten, bis der Spinat weich ist.

  3. Dann im Mixer oder mit dem Zauberstab pürieren, bei Bedarf ein bis zwei EL Wasser hinzugeben.

  4. Im gleichen Topf das restliche Öl erhitzen, die Zwiebel darin mit den Gewürzen anbraten, bis sie etwas Farbe annimmt.

  5. Den Knoblauch und Ingwer dazu geben und weitere 1 bis 3 Minuten braten.

  6. Die Tomaten und das Salz dazu geben und so lange erhitzen, bis sie zu einer dicken Soße zerfallen.

  7. Mit dem Wasser ablöschen und herunterkochen lassen, bis nur noch ein wenig Wasser in dem Topf und alles weich ist.

  8. Dann die Spinatsoße dazu geben, alles vermengen und ein letztes Mal aufkochen lassen.

  9. Den Paneerkäse in Würfel schneiden und in wenig Öl scharf anbraten. Mit der Spinatsoße servieren. Als Beilage dazu passt Reis aber auch Brot, zum Beispiel indisches Naan-Brot.


Guten Appetit!

116 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page