Regionales in der Kiste

Die Folgen der langen Dürreperiode machen sich nun auch bei uns immer stärker bemerkbar. Die Ernte 2018 ist bei vielen Winter-Kulturen deutlich schlechter ausgefallen als gewohnt und die Vorräte an Lagergemüse sind in Brandenburg und den anderen nördlichen und östlichen Bundesländern weitgehend aufgebraucht. Deshalb müssen wir derzeit Vieles aus Süddeutschland zukaufen. Manches kommt auch noch in kleineren Mengen über unseren regionalen Großhändler Terra, ist dann also regional, aber nicht mehr von "unseren" Bauern. Von Terra findet ihr in der kommenden Woche zum Beispiel  Kräuterseitlinge sowie Chicorée vom Gut Pretschen in euren Kisten.
Auch unsere anderen beiden Großhändler bemühen sich natürlich, uns wo immer möglich mit regionalen Produkten zu beliefern.

Aber ihr dürft euch freuen: In den Gewächshausern hat bereits die Anzucht von Jungpflanzen für die kommende Saison begonnen. Schon in wenigen Wochen werden wir euch die ersten Kulturen in die Kisten packen können.

Die Bioland-Gärtnerei Watzkendorf ist fleißig bei der Anzucht von Jungpflanzen, deren Früchte ihr in den kommenden Monaten in euren Kisten finden werdet. Diese Woche beliefern sie uns deswegen nicht.

Vom Stadtgut Görlitz bekommen wir immer noch Äpfel: Topaz und Pinova

Von Familie Münch im Alten Land haben wir verschiedene Äpfel: Cox Orange, Holsteiner Cox und Braeburn

Eine Übersicht über alle unsere Bauern und anderen Lieferanten findet ihr hier

Und hier geht es zu den aktuellen Kisten-Zusammenstellungen

Zurück