Früchte aus Aragonien

Seit mehr als 20 Jahren bewirtschaften José Miguel Sanz und sein Vater Juan José Sanz ihren Landwirtschaftsbetrieb "Biosanz" in der Nähe von Zaragoza in der spanischen Region Aragon nach ökologischen Kriterien. Neben Getreide und Oliven produzieren die beiden auf 32ha Obst wie Nektarinen, Pfirsiche, Aprikosen, Äpfel, Birnen und Feigen. Biosanz ist bemüht, in allen Bereichen so nachhaltig wie nur möglich zu wirtschaften. Die Pflanzen werden mit Tropfbewässerung bewässert, das Wasser kommt aus dem eigenen Brunnen. Der Pflanzenschutz erfolgt durch Maßnahmen wie Leimringe, den Einsatz von Pheromonen, Knoblauchöl und anderen biologischen Präparaten. Der Kompost für die Düngung stammt aus extensiver Weidewirtschaft (Schafsmist), in der Getreideproduktion wird mit Gründüngung gearbeitet. Die Leguminosenmischungen beleben den Boden, lockern ihn auf und verbessern die Bodenqualität.

José Miguel und Juan José haben drei feste Mitarbeiter, außerdem sind jedes Jahr 20-25 Saisonkräfte auf den Hof. Die meisten davon kommen seit vielen Jahren immer wieder. José Miguel ist in der Region bekannt und beliebt. Seit 2012 engagiert er sich auch als Präsident der Vereinigung der ökologischen Landwirte Aragons für die Biolandwirtschaft der Region im Nordosten Spaniens. Wir hatten auf unserer Spanien-Reise im Frühsommer die Gelegenheit, José Miguel zu besuchen und seinen Hof und seine wunderbaren Produkte persönlich kennen zu lernen. Derzeit haben wir Pfirsiche von Biosanz im Angebot, in der kommenden Woche könnt ihr außerdem die Feigen von José Miguel und seinem Team probieren.
 

Zurück